Brautkleid Alternativ

Hochzeitskleid Alternative

Nicht immer muss es das klassische Hochzeitskleid sein. Varianten, Die Umrisse, Mode Trends, Modedesigner, Mode-Labels für die Hochzeitsmode Hochzeitsmode: Die Tendenzen - Welche Figur steht mir? Bei der Vorbereitung der Dame steht die Wahl des Hochzeitskleides im Vordergrund. Kauf ich ein traditionelles Brautkleid oder sollte es eine Fantasiekreation des Designers sein? Bei welchen Modemarken gibt es eine besondere Hochzeits-Kollektion?

Hier haben wir die besten Models, Modedesigner und Mode-Labels zusammengetragen.

Egal ob Standesamt, dritte Trauung oder unkonventionelle Umrahmung, es gibt immer eine Alternative zum Muster. Sie können zumindest so harmlos und wildromantisch erscheinen wie ein klassisches Brautkleid. Dieses Outfit kann nicht nur äußerst stilvoll aussehend sein, sondern wird sicherlich nicht nur einmal im ganzen Haus benutzt werden. Egal ob als Hosenkombi, Zweiteiliger Anzug mit Röckchen und Bluse oder auch als trendige Zweiteiliger, nicht nur Hosentypen haben die freie Wähl.

Vier modische Varianten zum traditionellen Brautkleid und mehr.....

BRUTKLEID GUIDE - Welche Silhouette eines Brautkleides entspricht meinem Körperbau? V-FORM Wenn Sie breite Schulterpartie verbergen wollen, sind V-Ausschnitte besonders geeignet: Sie leiten das Augenmerk auf den Ausschnitt und akzentuieren die sonst schlanken Hüfte. HALS Wenn der Korpus etwas androgant und gerade ist, können Sie mit simplen Streicheleinheiten eine Hüfte "zaubern": indem Sie Kürzungen vermeiden, um sie zu unterstreichen.

Also lieber auf Regenmäntel, Umschlagkleider, zweireihige blaze und Gurte verzichtet - Rock mit asymmetrischen Säumen, Empirekleider und Kleid chen mit höherer Taillenweite sowie detaillierte Halsausschnitte sind sehr von Vorteil. FORMEN Auch hier geht es darum, die Form ein wenig "auszugleichen": Bei breiteren Hüfte kann dies durch Ärmel und Dekolleté ausgeglichen werden, die dem Outfit einen effektvollen Charakter verleihen - zum Beispiel Stickereien und Appliken.

Rundhalsausschnitte können verwendet werden, wenn das Modell mit Ärmeln versehen ist, die das enge Oberteil optisch aufweiten. Ebenso sind Schürzen in der Linie A ideal, wenn sie leicht über der Hüfte angesetzt werden, weil sie die Hüfte verdecken, aber sie müssen gut "fallen", also lieber Stoff mit Elastizität wie Jersey aussuchen. GESTALTETE Bögen, Bögen, Bögen, Bögen!

Die Regel hier ist, dass man die Rundungen hervorhebt. Gerade abgeschnittene Kleidungsstücke sollten vermieden werden, da die mangelnde Hervorhebung der Hüfte einen sehr großen Bereich schafft, der ungünstig und gewaltig erscheinen kann. Der hochgeschnittene Rock unterstreicht die Taillenweite, während das Spitzenoberteil einen edlen Hauch verleiht.

Mehr zum Thema