Brautkleider Trends

Hochzeitskleid Trends

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über neue Trends und sind immer auf dem neuesten Stand! Hier sind die 10 neuen Brautmode Trends für das nächste Jahr. Egal ob schmeichelhaft und edel in Tüll und Volumen von Oscar de la Renta, königlicher Klassiker mit einem Hauch von Viktor & Rolf oder als zwanglose Rockstarbraut im Design von Neem Khan - diese Brautkleidtrends werden jedem Style gerecht. Von der Idee bis zur Umsetzung. Gerade erst hat die Hochzeitszeit angefangen, aber wir schauen schon nach vorne und präsentieren die schönste Brautkleider 2019 von der Brautwoche in New York: In der White Week präsentieren die Fachpresse, Käufer und auch Bräute die aktuelle Brautmode für 2019 von Gestaltern wie Oscar de la Renta, Vera Wang, Jenny Packham, Nebelkhan oder Galia Liahav, wir haben nach den allerwichtigsten Trends gesucht und jetzt wissen wir es:

Die Brautkleider sind 2019 im Trendthema! Im Jahr 2019 könnte die heutige Hochzeit ein wenig schimmern. Genau das scheint es zu sein, was Gestalter wie Neem Khan, Mira Zwillinger, Theia und Jenny Pakham dachten. Khan, bekannt für seine aufwändige Stickarbeit, stellte einen großen Teil seiner neuen Kollektionen mit goldfarbenen Paillettenelementen und glitzernden Accessoires vor, wie z.B. kleine zerbrochene Spiegelbrille, die sich über ganze Kostüme erstreckte, entweder kleine Brautkleider oder lange Overalls mit Kap.

Auch Mira Zellinger sandte mehrere Models über den Steg, die mit Glasmetallplatten verziert waren. Die Theia, völlig von der bevorstehenden königlichen Trauung begeistert, präsentierte ein langärmeliges Brokatkleid im Metallic-Look und Jenny Packham entwarf ein silbernes Paillettenkleid. Zum Beispiel Viktor & Rolf, deren opulenter Bademantel eine so coole Note erhielt, oder Oscar de la Renta, dessen schönes Gewand mit Tüllbändern noch viel mehr romantisch wurde.

Prunkvolle Brautkleider mit riesigen Tüllröcken sind zu bewundern bei Monique Lhuillier, Viktor & Rolf, Vera Wang, Reem Acra und Elie Saab. Nur das haben die Prinzessin-Kleider gemeinsam, denn die Gestalterinnen und Gestalter deuten sie meist sehr verschiedenartig - manchmal mit Langarm, reich bestickten Details und mit niedrigem Dekolleté (Elie Saab), einfach und mit weiten Bändern ( "Reem Acra") oder gar ohne Bindegurt mit niedrigem Dekolleté und beinahe vollständig aus rotem Seidentüll (Vera Wang).

Eine weitere Brautmode, der wir nicht entgehen können und die zweifellos von der anstehenden Trauung von Meghan Brandle und Prince Harry angespornt ist, ist Capes. Wir haben die Royal Capes auf der New Yorker Brautwoche mit Anne Barge, Reem Acra, Legenden von Romona Keveza, Naem Khan, Viktor & Rolf, Berta, Jenny Packham und Ines di Santo gesehen.

Die Gegenströmung zum Deep V, dem Deep V-Ausschnitt, ist der so genannte Modell-Rollkragen, der einen hochgeschlossenen Halsband trägt, der ein Hochzeitskleid noch edler und klassischer erscheinen läßt. Wir haben diese Variation des Kragenklassikers zum Beispiel bei Reem Acra gesehen, der ein allumfassendes Gewand mit blumigen Spitzen-Details über den Steg geschickt hat, oder bei Gracy Accad, die den Klöppelkragen mit Kurzarm über einem Büstenhalter präsentiert.

Die beiden zeigten ihre Variante des Hochkragens dagegen an einem mit 3D-Blumen bestickten A-förmigen Mini-Kleid. Auch 2019 wird der Deep V-Trend, der im vergangenen Jahr vor allem von Brautmodedesignern in New York hoch gelobt wurde, stark vertreten sein. Der tiefe Halsausschnitt, mal in V-Form, mal in anderen Dekolleteevariationen, wird von den Herren Dr. med. Jenny Pakham, Monique Lhuillier, Benta, Reem Acra, Viktor & Rolf, Francesca Miranda, Mira Zwillinger und vielen anderen präsentiert.

Mehr und mehr Gestalter arbeiten allmählich an mehr Fußfreiheit bei der Trauung, und so werden wir auf der New York Bridal Fashion Week Mini-Kleider in vielen Variationen vorfinden. Zum Beispiel stellte die Künstlerin Niém Khan ein goldfarbenes Flapper-Kleid mit Fransen vor, Viktor & Rolf zeigten eine Variation mit einem hohen Rundausschnitt, kurze Ärmel und eine riesige 3D-Blumenapplikation auf der Truhe, und Mira Zellinger überzog ihren Spitzenmini mit einem Kurzmantel aus dem gleichen Material.

Der Altaraufgang ist nun wortwörtlich auf das Hochzeitskleid gestiegen. Die Theia, Francesca Miranda, Isabelle Armstrong, Monique Lhuillier und Viktor & Rolf konzentrieren sich auf den Editing-Bereich, während das letztere Etikett ihn mit markanter Unsymmetrie - im wahrsten Sinn des Wortes gerechtfertigt - auf eine noch höheres Niveau bringt. Lange Arme, die zugleich extrem markante Konturen haben, wurden von Theia, Ines di Santo, Monique Lhuillier und Vera Wang gezeigt.

Inees di Santo zeigte kleine, transparente Puffärmeln oder eine zu lange Variation im barocken Stil, Vera Wang schuf nackte Ritterärmeln mit mehreren Kettengliedern, und Monique Lhuillier holte die Clubärmeln in Verbindung mit einem einfachen, hohen Halskleid ins Eingeführte. Trendwende 10: Zugriff auf alle Zubehörteile! Seine ohnehin schon funkelnden Brautkleider und Overalls kombiniert Khan mit Chopard-Schmuck im Gesamtwert von bis zu 22 Mio. USD.

Ebenso bedeutsam sind Accessoires für das Mutter-Tochter-Designer-Duo Mira Swillinger, und vor allem ihre überdimensionalen, weissen Federkerzen haben sich nach der Ausstellung im New Yorker " Fantasieklub " beeindruckend in Erinnerung gehalten: " Wir konzentrieren uns auf Ornamente, Halsketten, Handschuhe - wir setzen auf Accessoires, die den Blick frei machen. "Mira Zellinger hat damit Recht, denn immer häufiger waren markante Diamanten, Royal Tiaras, zu bewundern, zum Beispiel in Kombination mit Updo-Frisuren mit Theia oder Romona Keil.

"Zubehör ist zwar sehr hilfreich, aber es sollte nicht den Braut-Look annehmen. Es muss nicht zwangsläufig die perfekte Kombination sein, es kann auch einen wunderschönen Betonungspunkt bilden, ohne das Hochzeitskleid zu übertönen", sagt Sharon Sever, Creative Director von Galia Liahav. Dies sind die Top 10 der Hochzeitstrends 2018. 1 Brautschuh mit Monogramm: Gestalten Sie Ihre Hochzeits-Schuhe von Jimmy Choo.

Mehr zum Thema