Business Kostüm Frauen

Geschäftskostüm Damen

Zehn Dos & Don´ts für Ihr Geschäftsoutfit Kostüm, Hosenkombi, Kombination oder lieber lässig? - Wenn es um Business Outfits geht, gibt es immer wieder offene und ungewisse Punkte. WÃ?hrend MÃ?nner im GeschÃ?

ft mit einem Klassiker oder einer edlen Hosen mit einer Jacke wenig auszusetzen haben, ist die Business-Garderobe fÃ?r Frauen viel vielseitiger. Zum Glück sind die Perioden vorüber, in denen die Frauen nur ein Kostüm zur Auswahl hatten.

Ein kleiner Trost: Mit einer Klimatisierung im BÃ??ro ist es wieder eine gute Idee - und MÃ?nner sind oft gezwungen, Krawatten zu tragen. Eine kleine Etikette für die dazu gehörenden Nylons für jeden Kleiderschrank finden Sie unter www.stil.de/kleider-knigge. Fast so schlecht wie ein ungeeigneter Kleiderschrank ist unkämpfte Bekleidung. Der Business-Schrank sollte daher fleckenfrei, ohne erkennbare Defekte und faltenfrei sein.

Sie können hier auch vertikal aufbügeln - was besonders bei Trachten und Blumen nützlich ist. Für die Business-Garderobe sind Hemden immer eine gute Wahl: Sie sind edel, chic und machen ein Kleidungsstück wirklich perfekt. Monochrome Ausführungen oder Dessins mit sehr diskreten Streifendesigns oder Anwendungen sind oft besser geeignet.

Wenn der Rest des Outfits in einer diskreten Uni-Farbe ist, kann die Hemdbluse einen Farbkontrast ausbilden. Allerdings passen zu viele unterschiedliche Mustern und Farbtöne nicht zu der Businesskleidung. Rutschen hingegen müssen unter der Bekleidung verdeckt untertauchen. Der Unterhose sollte daher unter der Bekleidung nicht sichtbar sein. Eine Schnur kann die beste Option sein, besonders für sommerliche Business-Schränke, die in der Regel aus dünnen Stoffen gefertigt sind.

Außerdem sollte ein Büstenhalter unter der Bekleidung verborgen sein. Zu markante Anwendungen, Spitzen- oder kontrastfarbene Nähte sind unter der Hemdbluse leicht zu erkennen. Prinzipiell sollten Wäsche und Bekleidung ton-in-tone ausgewählt werden. Alternativ kann auch eine Wäsche in einem subtilen Farbton angeboten werden. Der Midi-Rock, der bis zum kniehohen Teil des Business-Schranks führt, ist besser als ein Mini.

Wenn Sie ein Kostüm oder einen Röck mit Hemd wählen, sollten Sie darauf achten, dass der Saum des Röcks eine Handbreite über dem knieenden Teil endet. In Kombination mit den dazu gehörenden Nylons sieht er edel, weiblich und ernst zugleich aus. Fersenschuhe verleihen Frauen in Business-Outfits in der Regel ein extrem elegantes Aussehen. Eine Ferse bis zu einer Größe von 5 bis 7 cm fügt sich nahtlos in das gute Aussehen ein.

Schuhe sind auch eine gute Option. Normalerweise gehen sie besser zur Hosen, weniger zum Schürzenrock, weil sie sonst das Glied nach außen hin kürzen. 10. Schulterfrei? Ein freizügiger Kleiderschrank paßt in der Regel nicht zum Arbeitplatz - auch hier wird Bekleidung als Kode interpretiert und mit der richtigen Auswahl kann auch die gesellschaftliche Position vermittelt werden.

Deshalb sollten Sie einen zu tief sitzenden Halsausschnitt, zu enge Bekleidung oder nicht abgedeckte Schulterpartie unterlassen. Die Kurzarmbluse sitzt in der Regel besser als ein Top. Dezenter wird die Business-Garderobe in Deutschland durch Make-up, Juwelen und Accessoires komplettiert. Auch hier ist es wichtig, nicht zu viele Farben ins Spiel mitzunehmen. Schlussfolgerung: Für alle Akten und Don´ts für die Business-Garderobe gibt es jedoch einen sehr wichtigen Grundsatz: Bleib´dir selbst getreu.

Die elegantesten Business-Outfits passen nicht, wenn sie wie eine Tarnung aussehen. Diejenigen, die ihren eigenen Style mit den grundlegenden Regeln der Business-Garderobe kombinieren, wirken glaubwürdig und selbstbewusst.

Mehr zum Thema