Festliche Blazer

Feiertagsblazer

Der schimmernde, elegante Stoff Satin eignet sich besonders für festliche Anlässe und schicke Business Outfits. Feierliches Spitzenhemd mit schwarzen Highlights von Atelier Goldner Schnitt. Der Blazer ist eine festliche, leicht taillierte Jacke für Frauen.

Wann kann man einen Damen-Blazer anziehen?

Zwei sehr verschiedene Arten von Jacken werden nun unter dem Begriff Blazer kombiniert. Smart-Casual ist die Bekleidungsvorschrift, zu der ein Blazer inszeniert wird. Der Blazer ist also ein schicken, aber lässigen Kleidungsstück. Zuerst gibt es eine großartige Geschichte darüber, wie der Marineblazer seinen eigenen Namensgeber bekommen hat.

Königin Victoria stattete einer befreundeten Partei namens Blazer einen Besuch ab, um die British Navy zu besichtigen. Dabei wurde für alle Crewmitglieder der Fregatte, die von nun an den Buchstaben Blazer trägt, eine doppelreihige Weste angefertigt. Für die einreihigen Jacken, die heute allgemein als Blazer bekannt sind, gibt es auch eine Entstehungsgeschichte.

Einer dieser Ruderclubs hatte flammende schwarze Mäntel an und das deutsche Wörtchen für Flammen ist flamm. So könnte sich der Namens-Blazer auch aus diesem Begriff ableiten. Den klassischen Blazer gibt es in den Farben Weiß oder Blau und hat elf Tasten. Charakteristisch für den Blazer sind auch die Klapptaschen. Gängige Kombinationspartner für den Blazer sind Jeanshosen oder Waschlappen.

Der Blazer ist schick und edel, aber nicht feierlich. Aus diesem Grund kann eine Dame einen Sweatshirt oder eine Bluse mit einem Blazer verbinden, und ein Paar Jeanshosen ist auch als Bikini-Kleid zulässig. Für Frauen ist der Blazer immer eine gute Entscheidung, wenn es um den lässigen Stil geht. Wenn du zum Beispiel einen schönen Tag mit deinen Freundinnen und Bekannten verbringst, ist ein Blazer immer eine gute Idee, ohne übertrieben angezogen zu sein.

Ein Blazer kann auf Privatpartys fast als "Muss" betrachtet werden. Zusammen mit einem schicken Röckchen und einem schicken Hemd kann man hier nichts ausrichten. Der Blazer ist für Damen auch im Arbeitszimmer ein Bekleidungsstück, das immer geht. Aber der Blazer ist bei offiziellen Gelegenheiten etwas zu lässig und sollte in diesem Falle lieber im Kleiderschrank sein.

Der Blazer gefällt auch den Damen, weil er einen taillierten Schnitt hat und dazu beiträgt, eine gute Figur auszubilden. Der Blazer ist für das makellose Business-Styling unerlässlich, denn was die Jacke für Männer ist, ist der Blazer für Damen. Sie kann mit eleganter Gewebelinie sowie zu Jeanshosen, Röcken oder Kleidern kombiniert werden.

Ob bei einem Business-Dinner, einer Feier oder einem feierlichen Anlaß - der Blazer macht immer eine gute Figur. Der Blazer ist eine gute Wahl. Frauen bevorzugen für den Geschäftstermin sicherlich eine klassischere Abart. Absoluter Hingucker sind zum Beispiel Blazer im Crash-Look oder eleganter Schlangenjacquard. Es sollte für den Festanlass auf jeden Falle edl sein.

Der extravagante Seidenblazer ist die ideale Kombination zu einem Cocktail- oder Abendrocken. Obwohl der Blazer meist mit schickem und elegantem Outfit assoziiert wird, kann er auch mit Jeanshose und T-Shirt getragen werden. Blazer aus bequemem Schweiß sind auch im Moment sehr beliebt. Der Blazer ist im Hochsommer eine gute Erweiterung für eine Vielzahl von Kleidungsstücken.

Blazer aus Bettwäsche eignen sich besonders für heiße Tage. Ein solcher Leinenblazer ist die ideale Kombination zu einem hellen sommerlichen Kleid an kühleren Abend. Jeder Dame sollte ein oder mehrere Blazer gehören. Ob im BÃ??ro, beim Spaziergang durch die Stadt oder bei einer Hochzeitsreise - Blazer sind fÃ?r viele AnlÃ??sse die passende Option und sollten in keinem Schrank fehlen. Natürlich nicht.

Mehr zum Thema