Festliche Kleider Größe 46 48

Festkleider Größe 46 48

Das Vera Mont Kleid Rose festlich Gr 46-48 Hochzeit. Verschenken Sie 1 Hochzeitskleid getragen. Ankleiden in Lederoptik BODYFLIRT Boutique ? 48,99. (2);

mehrfarbig (4). Klöppelkleid BODYFLIRT ? 48,99 ( 30) Shop the Look ". 35,- Größe: ab 46. Abendkleid von ASHLEY BROOKE GR.46/48 in ZARTROSA.

A 40; Für immer 38 Frauen 42 kleiden sich weiss 48 44 34 Jetzt 46 32 weiss weiss 36 Rot-Weiss 36 Schwarz-Weiss 36 RBwqwCa

Durch die Interaktion zwischen Platin und dem Ceroxid-Träger wird die Katalyse-Aktivität durch kurzfristige Veränderungen im Motorbetrieb gesteuert, wie die Wissenschaftler nun in der Zeitschrift ANGEWELTE Chem. berichteten. Am Beispiel eines Dieseloxidationskatalysators (DOC) - in dem Kohlenwasserstoffe die Nachverbrennung von Kohlenmonoxid durchlaufen - stellt das KIT zusammen mit seinen Partnern fest, dass die Korngröße und Oxidationszahl der Platinkomponente im Betrieb spezifisch geändert werden kann.

Es wird gezeigt, wie diese dynamische Wirkung zur Optimierung von Synthesekatalysatoren eingesetzt werden kann. "Die Besonderheit ist, dass wir die Größe und den Erhaltungszustand der Edelmetall-Nanopartikel auf der Oberfläche des Katalysators anpassen können. Mit den verwendeten Verfahren können wir dies unter praxisnahen und auch realitätsnahen Einsatzbedingungen anwenden und die katalytische Wirkung der Werkstoffe unmittelbar einstellen", sagt Andreas Gänzler, Forschungsassistent am Institut für technische Chemie von Platinpartikeln (ITCP) am KIT und Leitautor der im Fachmagazin ANGELWELLE Chem.

Dabei zeigten die Wissenschaftler, wie sensibel der Platinzustand auf die jeweilige Beschaffenheit - wie das Mischungsverhältnis von Kohlenmonoxid/Rauchgas - und die Abgastemperatur ist. In den heute verwendeten Abgasnachbehandlungssystemen wird der Motorenbetrieb bereits spezifisch modifiziert, um die Abgasstufe anzupassen, zum Beispiel für die Regenerierung von Russpartikelfiltern oder NRWG.

So kann auch die platinaktive Komponente bestmöglich angepasst werden, um die Katalysatorwirkung zu steigern und damit den Edelmetallbedarf zu senken. "â??Durch diese Beobachtung der Katalysatorwerkstoffe unter Realbedingungen können die Ergebnisse rascher in die Applikation Ã?bertragen werdenâ??, unterstreicht Gänzler. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen kann die Katalysatorwirkung von Dieseloxidationskatalysatoren bei niedrigen Temperaturen erhöht werden.

Ausgehend von ihren Erkenntnissen erarbeiten die Forscher ein viel versprechendes Grundkonzept zur Steuerung der Größe und des Aufbaus von Platinpartikeln während des Betriebes, je nach erforderlicher Katalysatoraktivität. Damit kann unter anderem die Leistung des Katalysators beim Kaltwasserstart von Brennkraftmaschinen und bei Stadtverkehrsfahrten signifikant verbessert werden.

"â??Die Beschaffenheit der Edelmetall-Nanopartikel in der Applikation kann zum Beispiel durch kurzzeitige Ãnderungen in der Motorbetriebsart beeinflusst werdenâ??, sagt Gänzler. Mit den Erkenntnissen der Wissenschaftler wird versprochen, bestehende und zukünftige neue Katalysatortypen zu optimieren und kostengünstiger zu machen, da der Edelmetallanteil um bis zu 50 Prozentpunkte reduziert werden kann. Als " einer der großen Höhepunkte der Katalyseforschung " bezeichnet Prof. Jan-Dierk Grunwaldt vom ITCP des KIT, der bei Experten auf große Akzeptanz gestoßen ist, wurde die Untersuchung im Rahmen der deutsch-französischen Forschungskooperation Deufrako im Rahmen des Projektes "ORCA - Oxidation/Reduction Catalyst for Next Generations Diesel Vehicles " durchgeführt.

Mit der Innovationsaktivität am KIT wird die Lücke zwischen Wissen und Anwendungen zum Wohle der Gesellschaft, des ökonomischen Wohlstands und der Erhaltung unserer Naturressourcen geschlossen.

Mehr zum Thema