Hochzeitsgast Hosenanzug

Brautgast Hosenanzug

Der Frühling bringt auch die ersten Hochzeiten, die wir besuchen. Wenn Sie ungewöhnlicher sind, können Sie auch als Frau einen Hosenanzug tragen. Kostüm als Hochzeitsgast: Hosenanzug gegen Jumpsuit Im Frühjahr gibt es auch die ersten Hochzeitsfeiern, die wir besichtigen. Jedes Jahr taucht die Problematik auf: Was ziehe ich als Hochzeitsgast an? Und als ob die Fragestellung nicht schon einige Geheimregeln für die Kleiderordnung aufstellen würde, gab es in diesem Jahr eine weitere Challenge für die erste Hochzeit: Eine Nordseeheirat.

Heiraten am Strand?

Es ist keine Challenge, es ist mehr ein Wunschtraum, würden viele jetzt aussprechen. Tatsache ist nur, dass eine Trauung auf dem Schiff, also auf offenem (Nord)Meer im Monat May, noch recht zugig und kalt werden kann. Also, wie suche ich mir mein Kostüm aus, wenn ich das Sommerfeeling einer Seefahrtshochzeit mit gemäßigten Außentemperaturen und viel Sonnenschein verbinden muss?

Stattdessen habe ich mich für eine Mischung aus Hosenanzug und Jumpsuit entschieden, um eine Variante zum typischen Festlook zu finden. Der untere Teil des Overalles ist mit Nadelstichen und Falten versehen, die dem Ganzen einen kräftigen Geschäftssinn verleihen. Doch das Top lässt die ganze Feminität, die der androgynen Blick verbergen kann, wieder aufleben: ein freies Rückenteil und viel Ausschnitt.

Aber nicht nur der Kontrast innerhalb eines Kleidungsstücks war für mich von Interesse, sondern auch die Tatsache, dass ich einerseits ein sehr sommerliches Kleidungsstück anhatte, wenn uns die Sonneneinstrahlung überrascht hätte. Andererseits könnte ich in Verbindung mit einem blauen Anzug ein warmes Kleidungsstück anziehen, das immer noch edel und chic aussieht.

Dank der Auswahl eines Overalles konnte ich auch ohne Probleme meine Pumpen gegen einige metallene Budapest Pumpen austauschern. Das sieht nicht so harmonisch aus. Der ist der große Pluspunkt, wenn man Kleidung gegen einen Hosenanzug oder Jumpsuit tauscht, nicht wahr?

Worauf Sie als Hochzeitsgast achten sollten

Mode-Etikette für Hochzeitsgäste: Damit das Hochzeitspaar auf seiner Hochzeitsreise wirklich einen der schönste Tage seines Zusammenlebens erleben kann, sollten Brautpaare darauf achten, dass sie nicht gegen verschiedene nicht geschriebene Vorschriften verstoßen. Hier haben es die Herrscher der Kreation einfacher als die Damen: Bei modebewussten Frauen ist die Wahl des richtigen Outfits, ob Kleidung, Tracht oder Hosenanzug, oft von entscheidender Wichtigkeit für die Vorbereitungen der Brautfeier - das betrifft nicht nur die Bräute, sondern auch die eingeladenen Personen.

Wenn der Dresscode für die Trauung kein spezielles Motiv oder ein kulturelles Eigenart wie Dirndl enthält, sollten Sie alles tun, um dem allgemeinen Gepflogenheiten zu folgen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen. Weil die Frau normalerweise noch weiss bekleidet ist, sollte ihr niemand die Vorstellung mit weißen Kleidern wegnehmen.

Doch auch ein leichtes cremefarbenes Beige ist der Frau vorenthalten. Dies gilt auch, wenn die Frau sich für eine andere Kleidungsfarbe entscheidet. War es früher missbilligend, bei Trauungen ein schwarzes Kleid zu verwenden, so war diese Färbung für Trauerfeiern vorgesehen - was sich heutzutage immer mehr ändert:

Besonders kreativ sind Menschen wie Grafikdesigner oder Designer wie Schwarz. Jeder, der auf einer Trauung in Schwarz auftaucht, sollte trotzdem nicht wie auf einer Trauerfeier erscheinen. Zum Beispiel ist der Schlangenleder- oder Leoparden-Look völlig unerwünscht, da diese Motive zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen und das Auge von den Hauptdarstellern ablenken. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Hauptdarsteller nicht in den Vordergrund treten. Mini-Röcke und weite Ausschnitte haben bei der Hochzeitsnacht jedoch nichts eingebüßt, so präsentabel die lange Beinpartie oder die gut ausgeformte Büste auch sein mag.

Auch für Männer gilt: Knallhosen oder Muskelshirts sind bei einer Hochzeit generell unwünschen. Einige wenige ausgesuchte Stücke Schmuck sind sowohl für sie als auch für ihn geeignet und ein diskretes Make-up für die Dame. Die mit dem Namen "Redaktion" gekennzeichneten Einträge und Aufsätze werden in der Regelfall von den Mitgliedern der Fachredaktion aufbereitet.

Mehr zum Thema