Hochzeitsgast Kleidung

Gastkleidung für Hochzeiten

Jeder freut sich über eine Einladung zu einer Hochzeit, aber: "Was trägst du denn da? Styling-Tipps: Kleiderordnung für Hochzeitsgäste: Diese Kleidung, die Sie als Gast für die Hochzeit anziehen. Der Style-Knigge ist absolut notwendig: Alles über No-Gos, die passende Haarfarbe und den passenden Hochzeitsschmuck gibt es hier! Aber was sollen wir Damen tatsächlich tragen, wenn die Eheschließung bei unserem besten Freund klingelt? Kleidung als Gast einer Hochzeit zu bekommen, ist nicht so leicht.

Welches Kleidungsstück ist für Hochzeitsreisende am besten geeignet und was nicht möglich ist. Styleguide für die Hochzeit: Diese Kleidung funktioniert nicht oder gar nicht! Eine absolute No Go ist ein weisses Umhang. Nebenbei bemerkt: Bei einer traditionellen Hochzeit trug nur die Schwägerin ein roter Umhang. Du kannst dies auch als Hochzeitsgast tun - aber besser nicht in der Stadt.

Vor allem bei Kleidung für Hochzeitsreisende gibt es viele ungewöhnliche Schnittwunden und vielleicht auch Kleidungsstücke mit Korsage. Hier finden Sie noch mehr absolutere No Gos für Ihre Hochzeit. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass die Qualitäten stimmen und dass Ihre Kleidung für die Hochzeit nicht nur aus Kunststoff besteht. Es ist ein zeitgemäßes, gelbe Kleidung zulässig, aber Sie sollten bei den Zubehörteilen einen Schritt zurücktreten, besonders wenn Sie ein auffälliges Kleidung tragen.

Weil bei einer urigen, bayrischen Hochzeit in der Tenne vielleicht ein dirndl besser liegt. Findet die Hochzeit in einem Märchenschloss statt, können Sie mit einem langes, rosa Kleid und schönen Blumendekorationen im Kopf auffallen. Möglicherweise gibt das Hochzeitspaar bereits einen Tipp oder hat gar ein gewisses Wahlmotto für die Hochzeit.

Bekleidung für Hochzeitsgesellschaften - einfach kein Eiweiß| Bekleidung für Hochzeitsgesellschaften

Alle freuen sich über eine Hochzeitseinladung, aber: "Was trägst du? "Oberstes Gebot ist es, nicht die Brautfarbe zu tragen", sagt Jana Schönfeld von der Hochzeits- und festlichen Hochzeitsstimmung Sonnenblume in Vörlitz. Es ist die Frau, die an diesem Tag des Lebens das hübscheste Kostüm trägt.

"Man kann eine Frau nicht übertreffen", sagt Jana Schönfeld, "das Charisma einer Frau ist etwas ganz besonderes. "Es ist im Sinne der Ehefrau und des Bräutigams, dass die Hochzeitsfeier in festlicher Kleidung stattfindet." Wenn auf der Einladungen ein bestimmter Dresscode steht, sollte man sich auch daran halten: "Ich hatte bereits ein Hochzeitspaar, das eine violette Hochzeit hatte.

Wer eine Hochzeit an Kulturmerkmale wie das Dirndl bindet, sollte sich an den Gewohnheiten orientieren. Zu provokante Models sind bei einer geistlichen Hochzeit unangebracht - Schulter und Knien sollten bedeckt sein: "Dafür gibt es schicken Bolerojacken oder elegante blaue Boleros, die auf die jeweilige Kleidungsfarbe zugeschnitten sind". Sogar die schwarzen Kleidungsstücke sind kein perfektes No-go mehr.

Die Jana Schönfeld ist keine Befürworterin von Schwarzkleidern mit Hochzeits- und Brautgästen: "Schließlich trägt jeder Mann bereits schwarze Kostüme. Die Weiber sollten ihre Farben zeigen." Es ist auch schick, wenn ein Paar abstimmt: "Hemd oder Schlips können die gleiche Größe wie das Frauenkleid haben." Es ist nicht ganz so strikt, wenn es um die Dresscodes geht, wenn man zu einer Poltergeisterhochzeit einladen wird.

Schlussfolgerung: Edle Gewänder, mit denen man einen weihnachtlichen Blick anbietet, eignen sich in jedem Falle, um keine negative Aufmerksamkeit zu erregen. Weil, wie das Sprichwort sagt - Kleidung macht Menschen. Die Hochzeit ist ein bedeutendes Ereigniss im Alltag von zwei Menschen. An einem der schoensten Tage Ihres Lebens steht die Hochzeit und der Bräutigam im Vordergrund.

Mehr zum Thema