Hochzeitskleid Leihen Kosten

Brautkleid Mietkosten

aber dann schnell anders entschieden. Brautkleider und Abendkleider können gekauft oder ausgeliehen werden. Du kannst dir auch ein Kleid ausleihen. Brautkleider und Abendkleider können gekauft oder ausgeliehen werden. Du kannst dir auch ein Kleid ausleihen.

Mieten Sie das Hochzeitskleid

Sogar vor es ist klar, wann die Trauung stattfindet, werden einige Bräute ihre Aufmerksamkeit auf das Hochzeitskleid richten. Dies ist durchaus verständlich: Dieses Gewand ist nicht irgendein Gewand, sondern oft der Überbringer von sehr bedeutenden Dingen. Das Brautpaar will am Tag ihrer Heirat schön sein und sich und ihrem Mann eine Freude machen.

Muss das Hochzeitsoutfit aber immer angeschafft werden oder gibt es andere Möglichkeiten? Selbstverständlich gibt es eine Variante zum Kauf: Eine Frau kann sich ihr Hochzeitskleid ganz unkompliziert ausleihen! Einige der Brautpaare könnten sich durchaus ausmalen, ein Hochzeitskleid zu leihen, andere könnten es als absoluten No-go sehen.

Anlass genug, sich näher anzusehen, worauf es ankommt, und sich für die Ausleihe eines Brautkleides zu entscheiden. Abhängig davon, für welches Gewand das Herzen der Frau brennt, muss sie einen erheblichen Betrag in einen Einkauf einbringen. Das Mieten eines Brautkleides kann dagegen etwas billiger oder gar kostenlos sein.

Das letztere wäre der Falle, wenn ein Verwandter gewillt wäre, der Frau ihr Hochzeitskleid zu leihen. Besonders wenn die Frau dieser Personen sehr nah ist, könnte das Anziehen des Kleidungsstücks einen symbolischen Eindruck hinterlassen. Endlich ist es etwas sehr Romantikales, sich ein Hochzeitskleid auszuleihen und in einem Kleid zu verheiraten, in dem zum Beispiel die Mama oder sogar die Grossmutter die Ewigkeit auf die Geliebte ihres Daseins eingeschworen hat.

Doch auch wenn Sie die emotionale Komponente außer Acht lassen und planen, ein Hochzeitskleid in einem Laden zu mieten, gibt es durchaus gute Argumente für diese Anfrage. Wenn du praktisch denkst, kannst du die Ansicht einnehmen, dass das Hochzeitskleid nur für einen Tag gebraucht wird und dann ohnehin in der Garderobe untergeht.

Wenn Sie Ihr Hochzeitskleid also nicht von Anfang an als bedeutendes Souvenir sehen, können Sie sich Ihr Hochzeitskleid ebenso leicht ausleihen und nach dem Hochzeitstag umtauschen. Statt ein Hochzeitskleid zu mieten, wäre es natürlich möglich, ein erworbenes Modell später zu verkauf. Zum Beispiel könnte es möglich sein, Gelder für etwas Schöne wie ein romantisches Wochenende zu sammeln.

Denn eine Trauung ist immer ein sehr individueller Anlass und vor allem das Design des Brautpaares betont diese Einzigartigkeit sehr gut.

Wenn zum Beispiel die Tocher im gleichen Gewand wie die Mütter vor den Altar tritt, können einige es vielleicht sogar als Romantik empfinden. Andererseits mag dies für ein wenig unangemessen halten, da es bei der Trauung um die Ehe zwischen Frau und Bräutigam und nicht um die Beziehung zwischen Frau und Töchter geht. Es ist auch sehr bedeutsam, dass ein ausgeliehenes Hochzeitskleid nicht im Eigentum der Frau bleiben kann.

Selbst wenn die Frau das Kostüm später nicht trägt, mangelt es vielleicht an einem wichtigen Souvenir, das man von Zeit zu Zeit abholen und bewundern kann. Wenn die Bilder von der Trauung diesen Mangel nicht kompensieren können, wäre es sicherlich besser, das Hochzeitskleid nicht zu leihen, sondern es zu erstehen.

Schließlich ist und blieb es eine Frage des absoluten Typs, ob es Sinn macht, sich ein Hochzeitskleid zu leihen. Diese Wahl sollte jede Frau sorgfältig und umsichtig getroffen haben. Auch hier ist es wie bei der Trauung selbst wichtig, dem eigenen Herz zu folge. Und in diesem Sinne: Sehr geehrte Bräute, treffe deine eigene Wahl, ob du dir ein Hochzeitskleid ausleihen möchtest und stehe zu ihm!

Dieses Vertrauen verleiht Ihnen am Tag Ihrer Trauung noch mehr Charisma - ob Sie ein neues Modell kaufen oder ausleihen!

Mehr zum Thema