Kleidung zur Hochzeit

Hochzeitskleidung

Muss es aber immer im Kleid sein? Fast jeder weiß, dass weiße Kleider bei Hochzeiten tabu sind. EDELKLEIDER FÜR IHRE HOCHZEIT. Sind Sie auf der Suche nach Ihrem Traumkleid für Ihre Hochzeit?

Die Kleiderordnung

Du öffnest den Postfach und er enthält eine Einladungen zu einer Hochzeit. Natürlich sollte die Hochzeit der wohl schwärmste Tag im Lebenslauf des Brautpaares sein. Sie, als Gäste dieser Hochzeit, leisten dazu einen wesentlichen Beitrag. Wofür steht denn "Kleiderordnung" überhaupt? Nach dem Einchecken des Kalenders, dass Sie auf jeden Falle an der Hochzeit teilhaben können, lesen Sie die Einladungen noch einmal durch.

Hin und wieder ist etwas von der Kleidung drin - in Zusammenhang mit Bezeichnungen wie "weiße Krawatte" oder "Gartenparty". Dahinter steht die vom Hochzeitspaar angestrebte Kleidungsvorschrift. Durch eine Kleidervorschrift erreichen Sie eine ganz spezielle Stimmung und alle Besucher haben eine kleine Einarbeitungshilfe.

Die Gäste sollten bei der Wahl der Kleidung immer daran denken, dass die Hochzeit das leuchtende Zentrum ist und niemand sollte sie mit der eigenen Kleidung in den Hintergrund treten lassen. Natürlich kann es bei einer Hochzeit farbig und farbig sein - aber nur passend zum Dress-Code.

Wir haben uns die wichtigen Kleiderordnungen genauer angesehen und zeigen Ihnen, welche Kleidung gewünscht und geeignet ist. Wo finde ich Anhaltspunkte für die Kleiderordnung? Häufig sind bereits auf der Ausschreibung alle notwendigen Informationen für die gewählte Bekleidungsart zu find. Hochzeits-Einladungen künden nicht nur das Hochzeitsdatum und den Veranstaltungsort an, sondern liefern oft auch mehr oder weniger greifbare Tipps, wie sich die Besucher an diesem Tag anziehen sollen.

Zu diesem Zeitpunkt empfehlen wir der Braut und dem Bräutigam, das gewünschte Kleid auf der Einladungskarte wirklich zu nennen. Dies gibt allen Gästen die Möglichkeit, sich im Voraus darauf einzustellen. Zu unpräzise ist unser Hinweis für Brautpaare: "Wir fragen nach der festlichen Garderobe", denn jeder kann etwas anderes daran nachvollziehen. Geben Sie die Kleiderordnung oder das gewünschte Wahlspruch für Ihre Hochzeit an.

Wenn sich die Einladungen nicht ausdrücklich auf eine Kleiderordnung beziehen, sollten Sie sich über den Ort der Hochzeit unterrichten. Eine märchenhafte Hochzeit in einem Schloß wird natürlich ein anderes Gewand haben als eine lässige Hochzeit am Meer oder eine traditionelle Party in einer urigen Stall.

Weil der einzig wahre Faux-Pas darin bestehen würde, den Kleiderwunsch der Braut und des Bräutigams vollständig zu übersehen. Du bist dabei, den Gesprächstermin für deine Hochzeitsanfrage zu errechnen. Du hast bereits eine verhältnismäßig konkrete Idee für deine Besucher und möchtest diese Kleiderordnung genau ausformulieren. Sie haben eine Einladungen bekommen und sind vollkommen unsicher, weil Sie die Kleiderordnung nicht entschlüsseln können?

Für Sie entziffern wir die für Hochzeitsfeiern gebräuchlichen Kleiderordnungen. Schwarze Krawatte: Die Männer nehmen einen Anzug mit einer weissen oder farbigen Schleife und einem passenden Taschentuch, die Frauen ein Abendkleid oder ein längeres Coctailkleid. Weiße Krawatte: In der Weissen Krawatte treten die Männer in einem klassischem Unterrock mit einer weissen Schleife auf, die Frauen in einem weiten Abend oder gar einem Bällekleid.

Frack: Die stylische Herrenbekleidung umfasst Frackjacke, Frackhemd, weiße Schleife, Frackhosen, schwarze Seidenkniestrümpfe und schwarze Frackschuhe. Sie trägt ein langes Abendgewand, das frei von Schultern und mit Halsausschnitt sein kann. Stresemann: Der Style für die Frauen ist wie beim Cut(away), für die Männer wird der Lapskirt der Männer durch eine schwarze Jacke mit dem Cutaway abgelöst, alles andere ist gleich geblieben.

Rauchen: Wie der Titel dieser Kleiderordnung schon sagt, umfasst der Anzug für einen Gentleman eine Smokingjacke, Smokinghosen, Smokinghosen, Smokinghosen, Westen oder Kummerbunde, Taschentücher aus weissem Leinen oder gefärbter Wolle. Darüber hinaus treten weibliche Besucher in kniend langen Abendroben auf. Festkleidung / festlich-elegant: Unter Festkleidung oder einem festlich-eleganten Kleidungswunsch verstehen wir bei Männern feste, schwarze Anzuge in Grau oder Blau und bei Frauen Festkostüme oder elegantes Kleide.

Als Abendkleid bezeichnet man einen Frack oder einen feierlichen schwarzen Schutzanzug für den Mann und ein Abend- oder langes Coctailkleid für die Frau. Sommerfestlich / sommerelegant: Wenn es um die sommerliche festliche Kleidung geht, müssen Anzüge mit Krawatten auftreten, vorzugsweise in Lichtfarben und weißen Stofffarben.

Der Kleiderschrank bietet für Frauen Festkostüme, farbenfrohe Coctail-Kleider oder einfache Abendkleider, ebenso aus Sommerstoffen und in Kombination mit High Heels. Der Herr kann in guter Hosen mit Shirt und Jacke auftreten, wofür die Bindung nicht obligatorisch ist. Dabei haben die Frauen die Möglichkeit, zwischen Kleider, Hosenanzüge und Rockblusenkombinationen zu wählen.

Und wenn es keine offizielle Kleiderordnung gibt? Dabei wird die Kleidung der Hochzeitsgäste immer im Voraus mit dem Hochzeitspaar abgesprochen, da die Farbtöne aufeinander abstimmen sollten. Die Trauzeugerin wird erst nach der Wahl des Brautkleides erworben, denn sie sollte nie aufgeblasener sein. Bei Männern ist ein Kostüm mit einem farbigen T-Shirt richtig.

Zur Ausstattung der Brautmama oder der Bräutigammutter wäre ein Hosenkombi oder ein knie- oder käppchenlanges Kostüm in feinen Pastellfarben für eine standesamtliche Hochzeit geeignet. Die Wahl der Kleidung in der Gemeinde kann etwas feierlicher sein. Also sind edle Kleidungsstücke sehr gut geeignet. Bei der anschließenden Feierstunde können Sie entweder in der gewünschten Kleidung übernachten oder ein längeres Abendgewand in leuchtenden Farbtönen aussuchen.

Röckchen und Kleidung sollten zumindest etwas über das Bein ragen. Im Anschluss an die anschließende Feierstunde kann man nur von zu kurz, zu schmal und zu musterhaft nach bunten Gewändern greifen, man sollte sich wirklich distanzieren. Mit einem Kostüm in dunklem Ton sind die Männer der Hochzeitsgesellschaft gut bekleidet. - Weiß ist viel zu dreist für eine Hochzeit und formt auch einen zu kräftigen gegensatz.

  • Sexy ist nicht das Ziel: Kurzärmelige und musternde Kleidung ist nicht angemessen. Hochzeitsfeier als Themenparty - und jetzt? Viele von uns wissen wahrscheinlich, wie es ist, wenn Sie eine Hochzeitsanfrage in Ihren eigenen vier Wänden halten und sich die Fragen stellen: Besonders aufregend wird es, wenn die Einladungen bereits zeigen, dass die Hochzeit ein bestimmtes Thema hat.

Beispielsweise wird vor allem bei mittelalterlichen Hochzeiten von den Besuchern ein " im Gewand " auftauchen. Auch wenn dies in der Aufforderung nicht formuliert ist, denn die Braut will den Besuchern keine Kleidung vorschreiben: Jede mittelalterliche Braut und jeder Bräutigam ist glücklich, wenn sich die Besucher in ein Gewand einmischen. Also, wenn die Hochzeit unter einem gewissen Thema steht und das Hochzeitspaar möchte, dass sich die Besucher in ein bestimmtes Outfit einkleiden, sollte man sich daran festhalten.

Darüber hinaus wollen Sie keine unangenehme Aufmerksamkeit erregen, denn alle Besucher sind angemessen angezogen, außer Ihnen selbst. Denn wenn der Trachtenanzug und das Coctailkleid abgenutzt sind, ist eine gute Beratung nicht ohne. Ob vom Hochmittelalter bis zum Hippiefest - die Kleidung muss dem jeweiligen Anlaß entsprechen und sollte bei Bedarf in einem Trachtenverleih erworben werden.

Daher ist die dazugehörige Kleidung Sommerkleidung. Schwungvolle filigrane Kleidungsstücke, Röcke und Hemden aus luftigem Gewebe für Frauen und komfortable Freizeitkleidung für Männer. Eine Hochzeit am Meer kann natürlich auch in einer festlichen Kleidung miterlebt werden. Natürlich sehen die Gentlemen auch in ihren Anzügen gut aus.

Es ist jedoch darauf zu achten, dass es nicht aus Schwerstoffen auftritt. Welche Erfahrung haben Sie mit den Kleiderordnungen bei Hochzeiten gemacht?

Mehr zum Thema