Meerjungfrauen Kleid welche Figur

Nixen kleiden sich, welche Figur

Die Hochzeitskleidung im Meerjungfrauenstil ist manchmal die erotischste in der Brautmode. Für welche Figur ist das Nixenkleid geeignet? Die Figur bringt Brautkleider im sogenannten Meerjungfrau-Stil optimal in den Vordergrund.

Fürstin oder Nixe?

Bei der Anschaffung eines Hochzeitskleides ist es wichtig, dass der ausgeschnittene Teil zur Figur paßt. Viele Menschen unter Bräute wissen ganz konkret, was sie wollen. Auch Bräute lässt sich zu oft mit restaurierten hochglänzenden Bildern bezaubern, sagt Angela Marion Stckel, Besitzerin eines Brautmodengeschäfts in Obursel im Taunus. Für sie ist es eine gute Idee. â??Es ist nicht einmal passiert, dass eine Frau ein Kleid auf den ersten Blick verlangte, aber sie hat es unter Sportkleidung ( später) anzuprobieren versucht â?" und es war das eine Kleidâ??, sagt Stöckel.

Schließlich muss das Kleid auch zur Figur der Frau paßt. Also, was steht am besten für welche Art von Figur?

Welche Hochzeitskleidung passt zu meiner Figur?

Selbstverständlich gibt es keine Möglichkeit, verschiedene Modelle und Styles auszuprobieren, um herauszufinden, welches Hochzeitskleid zu Ihrer Figur paßt und welches Sie mögen. Jetzt zeige ich Ihnen, welcher Abschnitt die Schokoseite Ihrer Figur unterstreicht! Eine " Sanduhr " wird als kurvige Figur bezeichnet. Ein schmaler Bund ist ein Muss, dann wird die Körperkontur luxuriöser und die Hüftpartie ist wunderschön rund und schmackhaft - ein wenig mehr wäre schon!

Der Körper ist etwas grösser, ab ca. 1,60m. Auch als TALL & THIN TYPE bekannt, ist schlichtweg alles möglich. Sie muss Brustkorb, Taille, Hüften und Po im Verhältnis zueinander aufweisen. Posaune, Seejungfer und Herzogin! Mit der Posaune und der Nixe werden die weiblichen Rundungen über die Hüften hinaus akzentuiert.

An der Nixe, direkt über dem Schotter. Dabei wird eine gute Figur angenommen, damit Sie optimal aussehen! In der Herzoginlinie wird der obere Teil des Körpers akzentuiert und der glockenförmige Röckchen ist opulent! Es handelt sich um eine kleine Größe mit einer schmalen Figur. Man kann diese Dame herrlich zu einem Nixenkleid, einem Hüllenkleid oder auch zu einem A-Kleid tragen.

Selbstverständlich auch ein Posaunenkleid, sehr vergleichbar mit dem Seebärenkleid. Das Nixenkleid und das Etuikleid sind dehnbar und formensch. Bei einem Kleid mit V-Ausschnitt wie dem mittleren, dehnen Sie sich noch mehr durch die V-Schienenführung. Beim Kleid der A-Linie ist ein straffer und akzentuierter Torso gut, um die Silhouette anzuzeigen, die eng ist, aber dann siegt die Fürstin mit dem großen Umhang.

Man nennt sie auch APPLE-Figur, eine Figur, die um die Spitze herum schon etwas opulenter ist; mit einem volleren Dekolleté, schlanken, eher runden Schulterpartie, wenig Taille und kurvenreichen Hüfte. Am besten betonen Sie die Brustpartie mit einem hübschen Dekolleté (das rechte Oberteil / der rechte Büstenhalter darunter ist wichtig) und eine gut anliegende Korsage erzeugt eine Taille, die den oberen Körper schmal und lang erscheinen läßt.

Der Carmen-Ausschnitt umschließt gekonnt die schrägen Schulterpartie und bringt sie ins rechte und rechte Gegenlicht! Eine wunderbare Inszenierung ist eine Apfelgestalt mit einem Herzoginnenkleid, die fest um den oberen Teil des Körpers spielt und einen Carmen-Ausgang hat. Eine A-Linie klein sollte nur dann ausgewählt werden, wenn der Röck nicht zu üppig ist und keine Schnörkel oder Drappées beinhaltet - das komprimiert!

Kleidform: ein feines A-Linienkleid, Duchesse-Kleid, Imperium; Auch bekannt als Birnenfigur, begreift man einen Korpus, der oben etwas enger ist als unten im Verhältnis zum korper. Es sind schmalere Schulterpartien, die Brust etwas kleiner. Taille und Schulter sind eng. Das Hüftgelenk ist im Vergleich zum oberen Teil des Oberkörpers rundlicher, die Oberschenkel und der Po prächtiger.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Schulterbreite größer erscheint und in das rechte Verhältnis zum Unterkörper gebracht wird. Die Oberseite sollte immer um die Taille herum eng ausgeschnitten werden, um eine Sanduhr zu beschwören. Größere Korsagen, die nur über die Hüften hinaus weiter werden, dehnen den oberen Körper sichtbar aus! Das Röckchen sollte breit ausgeschnitten sein, damit genügend Raum für die üppigen Hüften bleibt.

Die A-Linie, Herzogin, auch FULL FAIGURE oder FULL FAIGURE oder FULL FAIGURE oder FULL FAIGUR ist eine Figur, die in ihrer Gesamtheit prächtiger ist. Zahlreiche Rundungen an Taille, Gesäß und Hüften sowie Unterschenkeln. Außerdem sind die Ärmchen oft luxuriöser als bei einer Apfel- oder Birnenfigur. Je nach Größe des Kleidungsstücks sollte die Taille betont werden. Mit einem Kleid mit Carmen-Ausschnitt oder Ärmeln lässt sich die Opulenz gut verbergen.

Auch interessant

Mehr zum Thema