Trauung Texte

Texte zur Trauung

Hochzeitstexte: Lesungen, moderne und klassische, religiöse und weltliche Texte für die Hochzeit. Text über Ehe und Ehe. Hochzeitszeremonie in der Kirche, Hochzeitszeremonie, Trauung, Segen, Trauung, Informationen über Trauungsjubiläen, Silberhochzeit, Goldener Hochzeitstag, Symbole, Ring. Auf der kostenlosen Hochzeitszeremonie können Braut und Bräutigam die Zeremonie sowie die Texte und Lieder völlig frei wählen.

Zum Hochzeits-Tag und darüber hinaus

Poeten und Songwriter - wie Andi Weiss hier - haben die Liebesgeschichte mit dichterischen Wörtern aufbereitet. Bei den biblischen Schriftstellern ist die Menschenliebe in der Gottesliebe verwurzelt. Wer nach seiner Aussage die Gottesliebe aufnimmt und erlebt, bestrahlt sie in seinem eigenen Handeln - in seiner Beziehung, aber auch im liebenden Kontakt mit anderen Menschen.

Die von Gott getragene Gnade kann selbstlos sein, andere im Stich gelassen und ihnen Freiräume gegeben werden. Würde ich mit den Zungen der Menschen und mit den Zungen der Engel sprechen und keine Lust haben, wäre ich ein klingendes Erzmaterial oder eine erklingende Glocke. Wenn ich aber Prophetie sprechen und alle Mysterien und alles Wissen kennen würde und allen Glaubens wäre, dass ich Berge versetze und nicht lieben würde, wäre ich ein Nichts.

Wenn ich aber all meinen Besitz den Bedürftigen geben und meinen Körper brennen und nicht lieben würde, wäre es für mich nutzlos. Sie ist langwierig und freundschaftlich, die liebende Person strebt nicht an, die liebende Person strebt nicht danach, sie bläst nicht auf, sie benimmt sich nicht unangemessen, sie strebt nicht nach dem eigenen, sie erlaubt es nicht, bitter zu sein, sie zählt nicht das Übel, sie jubelt nicht über das Unrecht, aber sie jubelt über die wahrheitsgemäße Erscheinung; sie ist allgegenwärtig, sie ist allem gegenüber glaubend, sie schwärmt für alles, sie erhofft sich alles, sie geduldet alles.

Bei der prophetischen Rede wird die Hölle los sein und die Zungenrede wird aufgehört und die Kenntnis wird aufgehört. Aber wenn das Perfekte kommt, wird der Akkord aufgehoben. Aber als ich ein Mann wurde, habe ich das, was kindisch war, abgeschafft.

Meine Lieben, laßt uns einander lieben; denn der Liebende ist von Gott, und derjenige, der liebet, ist von Gott auferweckt worden und erkennt Gott. Derjenige, der nicht liebte, kannte Gott nicht; denn Gott ist die ganze Wahrheit. In ihr erschien die liebevolle Verbundenheit mit Gott unter uns, dass Gott seinen einzigen eingeborenen Sohne in die ganze Erde sandte, damit wir durch ihn durchleben.

Und wer in seiner eigenen Leidenschaft lebt, wohnt in Gott und Gott in ihm. In ihr ist die liebevolle Beziehung zu uns perfekt, dass wir Vertrauen in den Tag des Gerichtes haben; denn wie er ist, so sind auch wir in dieser Zeit. Angst ist nicht in der Verliebtheit, aber perfekte Verliebtheit vertreibt die Angst; denn Angst setzt auf Bestrafung.

Aber wer Angst hat, ist nicht perfekt in der Zuneigung. Als er mich in den Keller bringt, ist die Leidenschaft sein Vorzeichen. Sie erfrischt mich mit Weintraubenkuchen und füttert mich mit Apfel; denn ich bin satt von der Leidenschaft. Ihr, meine Damen und Herren von Jerusalem, bei den Gazelle oder bei den Hunden auf dem Feld, ich bitte euch, dass ihr die geliebte Person nicht erwecken und stören werdet, bis sie euch gefiel.

Ähnlich wie die damaligen Bibelautoren findet man heute auch Wörter für die große Liebeserfahrung. Gesegnet sind diejenigen, die sich immer mehr in andere hineinversetzen; ihre Zuneigung geht unter deine Fittiche. Gesegnet sind diejenigen, die sich geben, um ihren Lebensgefährten zufrieden zu stellen; sie werden seine geliebte Person danken. Oh, Gott mag den Tender.

Du wirst geeint bleiben, wenn die weissen Schwingen des Todes deine Tage teilen. Wahrhaftig, ihr seid auch in der Stille der Erinnerung an Gott einig. Liebt einander, aber macht die liebende Person nicht zu einer Falle, sondern macht sie zu einem webenden See zwischen den Gestaden eurer Mitmenschen. Bei der Heirat gefiel meiner Mutter, dass ich so dünn und gut ausgebildet war.

Als sie in den Alpen klettert, sagt sie zu mir: "Ich mag dich, du bist so sportlich. Mir gefällt dein Unterleib, sagt meine Mutter, ich mag dich so sehr. Wow, du bist vielleicht ein Muskelprotz, sagt meine Mutter, ich habe dich so sehr lieb. Glaube ich, und dann weiss ich: Meine Mutter hat mich lieb, ganz gleich, wie ich aussehe.

Du liebst mich so, wie ich bin. So wie Gott mich geschaffen hat, auch. Es gibt jemanden, der dich doch unbedingt lieb hat. "Da erwiderte er: "Ich habe dich sehr lieb. "Und er sagte wieder: "Du sprichst, dass ich dich liebhabe, aber du weisst nicht, was mit mir los ist. Aber ich habe verstanden: Das ist die Leidenschaft für die Menschen, ihr Bedürfnis zu fühlen und ihr Leiden zu ertragen.

Mehr zum Thema