Verschleierte Frau

verhüllte Frau

Weinheim: Oberbürgermeisterin lehnt verschleierte Frau beim Empfang neuer Bürger ab Zuerst will sie einen Pass anfordern, später will sie eine Einladungen ins Stadthaus annehmen. In beiden Fällen lehnt die Gemeinde Weinheim eine Deutschstämmige ab, weil sie einen Gesichtsschleiern aufhängt. Die Oberbürgermeisterin rechtfertigt seine Wahl. Heiner Bernhard beherrscht seit mehr als 15 Jahren das Weinheimer Bürgermeisteramt an der Bergstraße. Die Oberbürgermeisterin wurde in der kleinen Ortschaft im nordwestlichen Baden-Württemberg auf die Welt gebracht.

Der kennt seine Heimatstadt gut und ist offen für Menschen, sagt er. Er hat auch ein gutes Kontakt zu den Moslems in seiner Haut. "Mit dieser Haltung hat der Bürgermeister von Weinheim nun eine neue Unterweisung für seine Mitarbeiter im Rathaus eingeführt. Es ist ihnen erlaubt, Menschen abzulehnen, die in die öffentliche Verwaltung der Hauptstadt einreisen, die vollständig verschleiert sind.

Letzte Wochen hat eine Frau das Bürgeramt der Gemeinde besucht. Das Ehepaar verlässt das Amt, ihr Mann beschwert sich bei Oberbürgermeister Bernhard, sagt er. Kurze Zeit später schickte er einen Schreiben an das Ehepaar und verteidigte die Entscheidungen seines Kollegen. "Um die Identität zu überprüfen, müssen wir das Antlitz der Frau erkennen. Bernhard forderte seinen Sprecher auf, darauf zu achten, ob die Frau wieder völlig verschleiert erscheinen würde.

"Doch wenn ich Leute ins Bürgermeisteramt einlade und sie offen treffe, verlange ich dasselbe von meinem Gegenüber. Als ich den Leuten ins Auge sah, wollte ich ihnen ins Auge sehen. Die Frau in ihrem langem Bademantel erschien an der Rezeption und sagte ihr, dass sie nur enthüllt dabei sein dürfe. Wieder lehnte sie ab, der Mann wurde wieder verärgert, der Sprecher lehnte die Gastfamilie ab.

Zu dieser Zeit war Bernhard noch nicht an der Rezeption, sein Kollege berichtete ihm von dem Treffen. Tausenden von Muslimen wohnen in seiner Heimatstadt, aber er hat noch keinen solchen Vorfall. Der Bürgermeister hebt hervor, dass ihm die Rechte der Frau sehr am Herzen liegen. "Die Vollverhüllung sehe ich als Zeichen von Repression und öffentlicher Abschottung.

"Bernhard bekommt für seine Wahl in seiner Heimatstadt Unterstützung." Der Bürgerbund "Weinheim ist weiterhin bunt" setzt sich für die Eingliederung ein und unterstützt die Haltung des OB. "â??Wir bewerben uns, uns im wörtlichen Sinn des Worts zu blicken. Heiner Bernhard hat noch keine Rückmeldung auf sein Schreiben bekommen.

Mitten in seinem Bürgermeisteramt - enthüllt.

Mehr zum Thema